GMail by Google

by Michael Urspringer - 09.09.2004

Seit ein paar Tagen habe ich nun auch einen GMail-Account. Alle meine privaten E-Mails die ich empfange und versende werden seit dieser Zeit als Kopie auch dorthin verschickt um ein wenig Erfahrungen zu sammeln.

Erste Eindrücke:

[Mehr:]

  • Die Adress-Auswahl finde ich gut gemacht: Man tippt einfach irgendeinen Namensbestandteil des Empfängers ein und erhält mit jedem Buchstaben eine aktualisierte Liste von Treffern, so dass man meist nach wenigen Buchstaben bereits den richtigen Empfänger aus der Liste eingeben kann (allerdings hatte ich am Anfang lange nach einem Button gesucht, mit dem ich etwas aus dem Adressbuch auswählen kann :-))

  • Der Spam-Schutz scheint hervorragend zu funktionieren. Bisher sind alle Spam-Mails im Spam-Ordner gelandet und keine regulären Mails versehentlich geschluckt worden.
  • Die Google-Suchengine für das Durchsuchen der Mails finde ich einen guten Ansatz, konnte sie aber mangels genügend Testmails noch nicht wirklich nutzen.

  • Das automatische Gruppieren von Mails und deren Antworten finde ich ebenfalls eine gute Idee. Mal sehen, wie es sich in der Praxis bewährt.
  • Im Adressbuch vermisse ich eine Möglichkeit, alle Adressen auf einmal zu löschen (Mein Master-Adressbuch befindet sich in Lotus Notes und ich müsste per Import-Funktion regelmäßig meine Adressen nach GMail importieren. Vorher müsste man natürlich erst die alten Einträge löschen)

P.S: Google scheint immer mehr User zuzulassen. Daher habe ich obwohl erst ein paar Tage vergangen ist heute auch den Link zum Einladen bekommen.

6 Einladungen zur Teilnahme an dem Beta-Programm sind noch zu vergeben. Wer eine möchte, bitte kurzen Kommentar hinterlassen.

Tagged with:  

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer