Diskussion um target=”_blank” in Links

by Michael Urspringer - 13.07.2003

Derzeit tobt in vielen Weblogs wieder mal die Diskussion ob es schlechte Programmierpraxis ist, wenn man in seinen Links die Option ‘target=”_blank”‘ angibt und somit die Links in einem neuen Browser-Window angezeigt werden. Viele Leute sind der Meinung, dass durch diese Option dem User die Möglichkeit genommen wird zu entscheiden ob er ein neues Fenster haben möchte oder nicht.

Ich denke, diese Diskussion wird nie zu einem Ergebnis führen, denn es ist einfach Geschmachssache. Ich persönlich mag es, wenn ein Link in einem neuen Fenster geöffnet wird und deshalb ist das auf meinen Seiten auch für alle externen Links der Fall. Ich vergesse einfach öfters die Strg-Taste gedrückt zu halten, wenn ich auf einen Link klicke und bin froh wenn mir der Ersteller der Seiten das dann abnimmt. Und wenn man beim Surfen in der linken Hand sein Nutella-Brot hält und mit der rechten die Maustaste bedient, dann hält es auch die Tastatur sauber wenn man nicht noch die Strg-Taste drücken muss … 🙂

Von daher bleibt es hier so: Interne Links öffnen im gleichen Fenster, externe Links gehen in einem neuen Fenster auf. Ende der Diskussion und wem es nicht gefällt, der muss ja hier nichts anklicken ….

Tagged with:  

One Response to Diskussion um target=”_blank” in Links

  1. Strg? Wieso Strg? Ich nehme den mittleren Mousebutton.
    Und genau das ist der Punkt: jeder mag seine Web-Experience (uah, Buzzword!) anders. Beim Link im andern Fenster kann ich mich nicht entscheiden, und genau das will ich bitte selber. Vor allem bietet mir mein Browser diverse Einstellmoeglichkeiten bezueglich des neuen Fensters – aber nur wenn ich es selber aufmache.
    Aber du hast schon recht: Es ist Geschmackssache.
    Und ich mag kein Nutella.

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer