Firefox beschleunigen

by Michael Urspringer - 14.05.2005

Firefox lässt sich mit den folgenden Konfigurationseinstellungen noch ein wenig beschleunigen:

Pipelining aktivieren (Anfordern mehrerer Elemente gleichzeitig. Actung: Es kann Webserver geben, die Pipelining nicht unterstützen, dann muss die Option wieder deaktiviert werden):

network.http.pipelining: TRUE
network.http.pipelining.maxrequests: 8
network.http.proxy.pipelining: TRUE
network.http.request.timeout: 200

Die “gefühlte” Ladezeit einer Seite verkürzt sich, wenn Firefox sofort mit der Anzeige der Seitenelemente beginnt, ohne vorher abzuwarten bis er eine bestimmte Anzahl Elemente geladen hat):

nglayout.initialpaint.delay: 0

Die nachfolgenden Parameter erhöhen die Anzahl gleichzeitig offener Verbindungen zum Server:

network.http.max-connections: 40
network.http.max-connections-per-server: 16
network.http.max-persistent-connections-per-server: 4

Die Konfiguration ändert man am einfachsten in dem man “about:config” in die Adressleiste eingibt.

Die ersten Einstellungen lassen sich leicht finden, wenn man unter ‘Filter’ den Wert ‘http’ eingibt. Dann kann man mit Doppelklick auf den entsprechenden Wert die Einstellung ändern.

Den ‘nglayout.initialpaint.delay’ muss man neu erzeugen: Klick mit rechter Maustaste und dann ‘Neu, Integer’.

Nachtrag: Anstatt Konfigurationseinstellungen von Firefox manuell zu verändern, sollte man mal das Tool “FireTune” ausprobieren. Damit lässt sich Firefox automatisch auch optimieren.

Tagged with:  

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer