Einkauf in USA

by Michael Urspringer - 05.02.2004

Mir ist gerade mal wieder bewusst geworden, wie unterschiedlich die Preisgestaltung für das gleiche Produkt in Deutschland und den USA ist.

Habe mir ein neues Fernglas (“Zeiss Diafun 10×30”:http://www.zeiss.de/C12567A80033D63E/allBySubject/67A1E1343B459AA141256A56004A5660) gekauft. Beim Händler in Deutschland hätte das Teil 550 EUR kosten sollen (hätte noch 50 EUR Rabatt bekommen, weil ich den Händler kenne), in “USA”:http://www.ritzcamera.com/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?storeId=10001&catalogId=10001&langId=-1&productId=13083403&cmCat=SEARCH kostet exakt das gleiche Teil US-$ 349,99 (also ca. 279 EUR).

Leider liefern viele Online-Händler in Amerika nicht nach Deutschland (scheinbar auch wegen Vereinbarungen mit dem Hersteller, wie z.B. bei Amazon US, wo das Teil noch ein paar Dollar weniger gekostet hätte). Und wenn einer liefert kommt noch Zoll dazu, es kann Ärger beim Verzollen geben etc.

Da ich keinen Bekannten in den USA habe, der es für mich hätte kaufen können, habe ich das Glas nun über “douwantit.com”:http://www.douwantit.com bestellt. Die wickeln den ganzen Vorgang mit dem amerikanischen Händler ab und liefern dann zum Festpreis incl. Versand und Verzollung an die Anschrift in Deutschland.

Natürlich ist das nicht umsonst und die Firma verdient ganz gut daran, trotzdem hat es sich für mich gelohnt. Habe nun 391 EUR bezahlt, also immer noch über 150 EUR billiger als der normale Preis in Deutschland.

 

2 Responses to Einkauf in USA

  1. Mohammed S. [Besucher] says:

    Hallo,
    Ich wollte auch was von einem Americkanischen Online-Shop kaufen und die haben mir dann mitgeteilt das ich das über douwantit.com machen soll. Dann war ich im Netz auf der Suche nach jemanden der schon Erfahrung damit gemacht hat und bin fündig geworden. Ich wollte fragen wie das genau abläuft bzw. wieviel Versandkosten die schlucken?

  2. Hi!
    Sorry für die späte Antwort. Also der Ablauf ist ganz einfach: Man gibt auf der Seite wo man bestellen will einfach an, dass man über Douwantit.com bestellen will, da gab es bei mir einen entsprechenden Button (du kannst aber auch von Doyouwantit.com direkt zu den unterstützten Händlern springen, glaub ich). Danach bestellst Du wie gewohnt. Dein Vertragspartner ist aber Douwantit.com
    Die bestellen dann innerhalb der USA das gewünschte Produkt bei dem Händler, verpacken es, verzollen es und schicken es dann nach Deutschland auf die Reise.
    Was genau jetzt als Servicegebühr verrechnet wurde und was davon Zoll und Versand war, kann ich leider nicht mehr genau sagen. Es war jedenfalls nicht gerade wenig, trotzdem hab ich gegenüber dem Kauf in D einiges gespart.
    Vor der Order bekommst Du aber genau angezeigt, wie die Gebühren sind un dkannst notfalls noch abbrechen.
    Viele Grüße
    Michael

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer