Internet Explorer vs. Mozilla

by Michael Urspringer - 15.03.2004

Auf Nachfrage von “vowe”:http://vowe.net/archives/004266.html hat “Michael Pietroforte”:http://www.cydome.de/mpietroforte/archives/000216.html 5 Gründe angeführt, warum aus seiner Sicht der Internet Explorer den anderen Browsern wie Mozilla, Opera etc. überlegen ist (speziell in Netzwerkinstallationen).

Bei den 5 Gründen kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Ich denke, dass man die Verwaltung im Netzwerk durchaus auch z.B. mit Mozilla machen könnte, vielleicht mit ein wenig mehr Aufwand im Vorfeld.

Trotzdem kann ich nachvollziehen, warum viele Leute nach wie vor den IE nutzen, obwohl er bekanntermassen sehr unsicher ist.

[Mehr:]

1. Private Anwender, die in Computerdingen nicht so versiert sind, nutzen den IE weil er halt nach der Installation des Betriebssystems mit dabei ist und ohne großen Aufwand mit Installation/Konfiguration nutzbar ist. Ich kenne genügend Anwender die nicht in der Lage sind, auf die Mozilla-Homepage zu gehen, den aktuellsten Build herunterzuladen und zu installieren. Hier könnte man nur Abhilfe schaffen, wenn schon die Hersteller bei einem vorinstallierten PC bereits den Mozilla als Defaultbrowser installieren würden (vermutlich würden sie dann aber schlechtere Konditionen für das Betriebssystem bei MS bekommen).

2. Der IE wird immer zusätzlich zu Mozilla auf der Maschine benötigt. Es gibt einfach zu viele Seiten, die mit Mozilla gar nicht oder nur eingeschränkt funktionieren. Da ich Mozilla seit einiger Zeit als meinen Defaultbrowser nutze, kann ich davon ein Lied singen. Des öfteren muss ich eine Seite erneut mit dem IE anschauen, weil irgendwas nicht funktioniert. Leider ist das nicht immer gleich ersichtlich und daher einem “Normal”-Anwender kaum zuzumuten. Wenn die Seitenbetreiber also sich nicht endlich aufraffen, ihre Seiten auch für Mozilla und Co. zugänglich zu machen, sehe ich hierkeine Chance. Leider geht der Trend eher in die andere Richtung: Durch die Vorherrschaft des IE bei den Anwendern werden immer mehr Seite nur noch für den IE geschrieben, was wiederum dazu führt, dass noch mehr Anwender den IE nutzen… ein Teufelskreis.

Übrigens: Bei großen Firmen scheint sich auch immer mehr der Trend fortzusetzen, den IE als Standardbrowser zu verwenden und auch interne Webseiten auf den IE zu optimieren. Wobei, wie ich aus eigener Erfahrung weiss, nicht immer nur die “bessere” Verwaltbarkeit im Netz eine Rolle spielen kann sondern auch andere Gründe eine Rolle spielen müssen (welche das auch immer sein mögen).

Tagged with:  

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer