Kostenlose X.509-Zertifikate …

by Michael Urspringer - 11.01.2005

für die Verschlüsselung von E-Mails gibt es u.a. bei Thawte, einer Tocher von Verisign.

Da der Ausstellungsvorgang eines normalen E-Mail-Zertifikats komplett elektronisch abläuft und nur die Echtheit der E-Mail-Adresse bestätigt wird, nicht aber die Identität des Besitzers, ist noch keine 100%ige Sicherheit gewährleistet.

Mit einem beglaubigten E-Mail-Zertifikat wird gleichzeitig die Echtheit des Namens bestätigt. Es enthält den vollständigen Namen als Absender und der Empfänger kann sich wirklich sicher sein, dass die E-Mail-Adresse von dieser Person stammt.

Für ein beglaubigtes Zertifikat muss die Identität von mehreren sog. Notaren des “Web of Trust” bestätigt werden. Jeder Notar darf dabei eine bestimmte Punktzahl vergeben; mindestens 50 Punkte sind erforderlich um sich ein Zertifikat mit seinem Namen ausstellen zu lassen.

Dank der tatkräftigen Unterstützung von vowe bin ich neuerdings auch ein solcher Notar und kann derzeit 20 25 Punkte vergeben.

Thawte Notary

Wer Interesse daran hat, kann gerne mit mir Kontakt aufnehmen, damit wir die weiteren Modalitäten besprechen können.

Eine gute Einführung in deutscher Sprache über “Thawte Web of Trust” findet sich hier.

Tagged with:  

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer