Wieder zurück aus dem Eis

by Michael Urspringer - 16.01.2004

Mit einiger Verspätung und einem äußerst unruhigen Flug aufgrund starken Rückenwinds sind wir heute mittag wieder in Frankfurt gelandet.

Wer auch, so wie ich, nicht das Glück hat auf solchen Strecken Business-Class zu fliegen, dem kann ich nur empfehlen vor dem Flug mal bei “Seatguru.com”:http://www.seatguru.com/index.shtml vorbeizuschauen. Dort kann man für einige Airlines sich anschauen, welche Plätze in welchem Flugzeugtyp zu empfehlen oder eher nicht zu empfehlen sind. Mir hat es jedenfalls ne Menge gebracht, vor dem Abflug noch schnell alle meine Reservierungen umzubuchen. Hatte dadurch immer einen Sitz am Notausgang und deshalb genügend Beinfreiheit.. Das Reisebüro hatte mir zuerst für alle Flüge Plätze reserviert, die nicht zu empfehlen sind (z.B. keine verstellbaren Rückenlehnen etc.)

Danke an “Ed”:http://www.edbrill.com/ebrill/edbrill.nsf/dx/10272003112428AMEBRM9C.htm für den Tip!

Wenn man an einem Notausgang sitzt wird man übrigens bei “American Airlines”:http://www.aa.com gefragt, ob man auch willens ist im Notfall mitzuhelfen die Tür zu öfnen und man wird darauf hingewiesen, dass man die Tür nur im Notfall und keinesfalls während des Fluges aufmachen darf. Wieder was gelernt 🙂

Tagged with:  

One Response to Wieder zurück aus dem Eis

  1. Hallo Michael, welcome back!
    Das ist gut zu wissen, das mit den Sitzen! Als ich nämlich vor Jahren nur mal nach Spanien geflogen bin, bin ich anschließend mit ziemlich vielen blauen Flecken an den Beinen – exakt da, wo die Sitzkante ist – wieder ausgestiegen. Zum Glück ist der Flug nach Spanien sehr kurz. Wie wäre ich wohl bei gleichem Sitz und 5 oder 6 Stunden Flugzeit ausgestiegen?
    Also, danke für das Veröffentlichen des Tipps 🙂
    Liebe Grüße,
    Gaby

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer