Freitag, der 13.

by Michael Urspringer - 14.02.2004

… ist kein guter Tag um zu reisen. Unser Flug vom “Västeras”:http://www.vasteras.se/english.html nach Götheburg wurde gecanceled, ein Ersatzflug war für 25 Min. später angekündigt. Der Flug fand dann auch statt, aber nicht mit einem “richtigen” Flugzeug sondern mit einer kleinen “Jetstream 32″mit gerade mal Platz für 19 Passagiere.

Nun ja, neben mir musste natürlich ein Mann sitzen der von seiner Statur her 1,5 Plätze benötigt hat, so dass ich dann mit beiden Beinen halb im Gang hing, gerade mal gehalten durch den Sitzgurt. Auf den Füssen das Handgepäck und auf dem Schoss die Jacke, denn eine Ablagefläche gab es in der Kiste ja nicht.

Zehn Minute nach dem Start verkündete unser Pilot, dass in Götheburg dichter Nebel herrsche und er noch nicht sicher ist, ob er evtl. einen Ausweichflughafen in der Nähe anfliegen muss. Das wäre dann das Aus für unseren Anschlussflug nach Frankfurt gewesen. 10 Min. vor der Landung informierte er uns dann, dass er wohl doch einen Versuch wagen möchte. Er könne zwar nicht garantieren, dass es klappt denn er bräuchte eigentlich 550 m Sicht und es wären derzeit nur 400 aber vielleicht ergäbe sich ja eine Lücke. Als er dann das Licht in der Kabine ausgeschaltet hat um im Cockpit nicht geblendet zu werden und die Landebahn vielleicht doch noch zu verpassen, wurde es ziemlich still in der Kabine 🙂

Nun ja, irgendwie hat er die Bahn wohl gefunden, denn wir haben überlebt. Mit einigem Gehetze haben wir sogar noch den Anschluss nach Frankfurt bekommen. Soweit also wohlbehalten wieder zurück, aber irgendwie reichts jetzt erst auch mal wieder.

Tagged with:  

2 Responses to Freitag, der 13.

  1. [Besucher] says:

    Gut so, sonst hätte ich ja dauerhaft Vertretung für Dich im projekt machen müssen :-)).
    Gruß Heiner

  2. You’re a lucky boy 🙂
    Aber, hab ich Dir eigentlich schon gesagt, dass Du während meines Urlaubs die Lokation in Kasachstan besuchen musst???? 🙂

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer