DNUG: Lotus Domino Administration (Rob Ingram)

by Michael Urspringer - 11.06.2007

Ich schreib hier einfach mal so ohne großen Kommentar ein paar Notizen zu den DNUG-Sessions mit, unsortiert so wie sie mir in den Sinn kommen:

Redpaper 4180: “Understanding Smart Upgrade”
———-
DDM: In Domino 8 neue View “By Database”. Zeigt offene Probleme kategorisiert nach dem Datenbank-Namen.
———-
AdminP: 50-1000x schneller bei User-Rename und -Delete, weil nicht mehr alle Dokumente nach Reader/Autoren-Felder durchsuccht werden müssen. Es werden nur noch DBs bearbeitet, die diesen Usernamen auch beinhalten. Benötigt aber die neue ODS 48!
———
Database Redirection: Möglichkeit bei verschieben von Datenbanken die Client-Referenz auf diese Datenbank automatisch zu aktualisieren bzw. beim Löschen einer DB die Referenz zu löschen. Benötigt einen Notes 8-Client!
———-
Inbox-Management: Möglichkeit automatisch Dokumente aus der Inbox eines Users zu entfernen (nicht zu löschen; sind in All Document-View noch vorhanden). Man kann dabei auch einstellen, dass nur bereits gelesene Dokumente aus der Inbox entfernt werden sollen. Eine zu volle Inbox kann zu schweren Peformance-Beeinträchtigungen führen. Das Problem gibt es ja öfter, da viele User alle ihre Dokumente in der Inbox behalten. Ob dieses Feature aber von den Usern akzeptiert wird, sei mal noch dahingestellt….
———-
Ausblick auf zukünftige Features bei der Administration: “Domino Quicktune”. Automatisierte Prüfung von Serversettings / NOTES.INI-Settings aufgrund von Lotus Best Practices. Jeweils aktualisierte bei neuen Serverversionen.

Tagged with:  

Leave a Reply

© 2000-2015 Michael Urspringer